Zahnärzte Dr. Huppertz & Dr. Jordan

Home | Aktuelles | Praxis | Labor | Team | Leistungen | Anfahrt | Kontakt | Links | Impressum

 

Zahnerhalt

Zahnästhetik

Parodontologie

Kinderzahnheilkunde

Implantate

Prophylaxe

Narkose

Finanzierungsservice

Leistungen: Narkose

Die Wahl des Narkose- oder Anästhesieverfahrens setzt eine umfangreiche Beratung und die Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen voraus.

Abhängig von der geplanten Behandlung und dem Schmerzempfinden des Patienten stehen unterschiedliche Methoden zur Auswahl. Ziel ist eine
stressfreie Behandlung
. Ob lokale Anästhesie, Sedierung oder Vollnarkose: bei uns sind Sie in guten Händen.

Eingriffe unter Vollnarkose werden dabei von unserem erfahrenen Anästhesistenteam überwacht und bedürfen einer entsprechenden Vorbereitung. Bei einem ersten Termin werden wir immer erst in Ruhe untersuchen und die Behandlungsalternativen und Befunde mit Ihnen besprechen. Erst ein Folgetermin stellt die eigentliche Zahnbehandlung unter Narkose dar. Provisorische Versorgungen werden bereits vorher fertig gestellt, so dass Sie nach Zahnentfernungen nicht ohne Zähne die
Praxis verlassen.

 

Dank Narkose besteht die Möglichkeit, langwierige und umfangreiche
Gebiss-Sanierungen auf eine Sitzung zu reduzieren.

 


Wann kommt eine zahnärztliche Behandlung unter Vollnarkose in Frage?

Bei

  • Sanierung des Gebisses in einer Sitzung
  • großen und schwierigen chirurgischen Eingriffen, wie das Entfernen
    mehrerer Zähne
  • dem Einbringen von vielen Implantaten
  • umfangreicher Behandlung von Kindern oder behinderten Patienten
  • Behandlung von Angstpatienten
  • Patienten bei denen Lokalanästhetika nicht wirken

 

Sämtliche Behandlungen (Implantationen, Zahnfleischbehandlungen,
Zahnersatz, Zahnentfernungen etc.) können theoretisch in Vollnarkose
durchgeführt werden. Allerdings muss der verantwortliche Arzt mit Ihnen
zusammen abwägen, ob der Behandlungsplan und der Operations-Aufwand
beziehungsweise das OP-Risiko in Relation zueinander stehen.

 

Die Kosten für die Narkose werden

  • von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. In Ausnahmefällen
    kann bei Kindern bis zum 12. Lebensjahr und behinderten Patienten eine
    Kostenübernahme erfolgen.
  • von den privaten Versicherungen im Regelfall übernommen. Sollte eine
    Narkose notwendig sein, erstellt der Anästhesist vorab einen
    Behandlungsplan, damit sie diesen bei Ihrer Versicherung einreichen können.

Zur Zeit werden in unserer Praxis keine Behandlungen in Vollnarkose durchgeführt. Bei Interesse beraten wir sie gerne.