Zahnärzte Dr. Huppertz & Dr. Jordan

Home | Aktuelles | Praxis | Labor | Team | Leistungen | Anfahrt | Kontakt | Links | Impressum

 

Zahnerhalt

Zahnästhetik

Parodontologie

Kinderzahnheilkunde

Implantate

Prophylaxe

Narkose

Finanzierungsservice

Leistungen: Implantate

Was ist ein Zahnimplantat?

In der Zahnheilkunde steht der Begriff „Implantat“ für künstliche Zahnwurzeln (in ihrer erprobtesten Form aus Titan), die fest im Kiefer verankert und zur Befestigung von Zahnkronen, Brücken oder Prothesen verwendet werden.

Sind Implantate sicher?

Es liegen Studien vor, die Implantatanwendungen über 10 Jahre und länger mit hohen Erfolgsraten begleiten. Allergische Reaktionen auf Titanimplantate sind nicht bekannt. Weltweite Erkenntnisse und Erfahrungen mit Implantationen in der Zahnheilkunde existieren bereits seit über 30 Jahren. Im Jahr 2008 wurden in Deutschland über 850.000 Implantate gesetzt, mit stark steigender Tendenz.

Warum wird implantiert?

Anfangs wurde hauptsächlich implantiert, um Prothesen sicher zu befestigen und besonders Trägern von Totalprothesen ein gutes Gefühl beim Sprechen, Essen oder Lachen zurückzugeben. Implantate ersetzen fehlende Zähne und sorgen für ein „Training“ des Knochens, auf den sie die Kaukräfte wie natürliche Zähne übertragen. Der gefürchtete Knochenschwund mangels Belastung wird durch Aufrechterhaltung des normalen Stoffwechsels verhindert. Heute sind Implantate auch in allen anderen Situationen eine Alternative wenn es darum geht, einen ästhetisch und funktionell hochwertigen Zahnersatz herzustellen.

Für wen eignen sich Implantate?

Das Patientenalter spielt im Hinblick auf den Erfolg einer Implantatbehandlung eine untergeordnete Rolle. Ausnahmen sind Jugendliche in der Wachstumsphase, die für eine Implantatbehandlung beendet sein muss. Nach „oben“ existiert keine Altersgrenze. Die bisher älteste Implantatpatientin in unserer Praxis war zum Zeitpunkt der Implantation 87 Jahre alt.

Welche Vorteile bieten Implantate?

  • gute Ästhetik
  • gesunde Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden um Lücken zu schließen
  • natürliche Zahnsubstanz wird geschont
  • Implantate bieten Schutz vor Knochenverlust
  • sicherer Prothesenhalt, auf Implantaten lassen sich Prothesen fest verankern
  • viele Prothesen können dann gaumenfrei gestaltet werden, mit positiven Auswirkungen auf die Aussprache und das Geschmacksempfinden

 


Die Besonderheit in unserer Praxis: Implantologie nach dem MIMI-Prinzip

Wo immer möglich implantieren wir nach dem MIMI-Prinzip (Minimal-invasive Methodik der Implantation) mit einphasigen Implantaten. Die Vorteile:

  • ein Bruch der Verbindungen (wie bei zweiphasigen Systemen) kann auch nach Jahren ausgeschlossen werden
  • keine versteckten Nischen für Bakterien
  • Die gesamte Implantatbehandlung ist überschaubar und kostengünstig
  • bis zu 50% preiswerter als zweiteilige Verfahren
  • reduziert Schmerzen, Komplikationen und sonstige Einschränkungen auf ein Minimum, da die Implantation selbst in der Regel ohne große Schnitte auskommt
  • Auch die zweite Operation, wie bei den zweiphasigen Implantaten notwendig, entfällt
  • schnellerer Behandlungsablauf
  • seit über 25 Jahren beschriebene, sicher erprobte und erfolgreich angewendete Methode
  • alle verwendeten Teile stammen aus Deutschland und der Schweiz